Unter dem Begriff “Guerilla Marketing” versteht man den Einsatz unkonventioneller Werbestrategien mit geringen Mitteln und maximalem Ergebnis.

Den Begriff schuf der U.S. - amerikanische Unternehmensberater Jay Levinson in seinem Buch ‘Guerrilla Advertising’ (1984).

Der Ausdruck “Guerilla” (spanisch) stammt hierbei aus der Kriegsführung und bezeichnet unkonventionelle Kampfpraktiken.

Relevanz:

Der Konsument des 21.ten Jahrhunderts wird täglich mit Werbebotschaften und Reizen bombardiert und zugeschüttet, was das folgende Bild eindeutig zeigt:

Da fällt es verständlicherweise jedem Unternehmen schwer, eine effektive und erfolgversprechende Kampagne aus dem Boden zu stampfen, ohne dabei sein halbes Vermögen zu verspielen. Guerilla Marketing schafft starke und bleibende Eindrücke und ist besonders für kleine Unternehmen, die ihren Bekanntheitsgrad steigern wollen, zu empfehlen! Wer also die nötige Kreativität aufbringt, kann erstaunliche Erfolge erzielen. Insbesondere verbreitet sich die Werbebotschaft im Falle eines Erfolges ganz von selbst und wird viral.

Die nachfolgenden Beispiele geben dir einen kleinen Eindruck darüber, wie eine solche Guerilla-Marketing Kampagne gestaltet sein kann.

Beispiele:

DHL is faster:

Pril Spülmittel:

Guerilla Marketing Agentur Osnabrück

Sekundenkleber:

Guerilla Marketing Agentur

Palmolive Handseife:

IBM - leuchtender Zebrastreifen:

That calls vor a Carlsberg:

Rechtliche Grenzen:

Auch dem Werbekrieg sind rechtliche Grenzen auferlegt. Oftmals werden für Guerilla Marketing öffentliches oder privates Eigentum eines Anderen “in Anspruch genommen”.

Hierbei ist grundsätzlich Vorsicht geboten! Viele Unternehmen nehmen jedoch gerne ein entsprechendes Bußgeld in Kauf, da der Nutzen der Kampagne oftmals immer noch größer sein kann, als die Kosten eines Bußgeldes. Diese Aussage ist natürlich nicht als eine Aufforderung zu verstehen.

Schmale Gratwanderung:

Bei der Anwendung einer Guerilla-Kampagne ist zudem große Vorsicht geboten! Als Werbetreibender kann man sich je nach Art der Kampagne auf einem schmalen Grat zwischen dem großen Erfolg und einem großen Imageschaden bewegen. Daher sollten die gewählten Mittel mit Bedacht gewählt werden und es sollte vorher reichlich abgewägt werden, ob und in wie fern diese Mittel tatsächlich den gewünschten Erfolg herbeiführen.

Mein Fazit:

Guerilla Marketing kann große Türen öffnen. Daher bin ich grundsätzlich ein Befürworter unkonventioneller Werbestrategien! Wer gut plant, kreativ ist und die richtigen Mittel wählt, kann damit Großartiges für sein Geschäft vollbringen. Solltest du dir bei der Umsetzung und den Inhalten nicht sicher sein, oder mangelt es einfach an Ideen, dann frage einen Experten.